Pas d’élevage intensif en Suisse

Die Massentierhaltung treibt die Klimaerwärmung voran, verschärft Welthunger und Wasserknappheit, verursacht Antibiotikaresistenzen und verletzt den Verfassungsgrundsatz des Tierschutzes. Die Initiative « Keine Massentierhaltung in der Schweiz (Massentierhaltungsinitiative) », die am 12. Juni 2018 lanciert wurde, möchte dem ein Ende setzen. Bereits zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen aus den verschiedensten Bereichen haben sich den Forderungen der Initiantinnen und Initianten angeschlossen. Gemeinsam haben wir es geschafft die nötigen 100’000 Unterschriften zu sammeln. Bleib informiert oder unterstütze uns mit einer Spende.

Signer l’initiative
S’engager

Veranstaltungen

Pas d'Évènements prévus pour le moment.

Arguments

Pourquoi abolir l’élevage intensif ?

Soutien

L’initiative, initiée par l’association Sentience Politics, est soutenue par les organisations suivantes (mis à jour régulièrement) :

Participez !

Afin de célébrer un vote réussi avec l’initiative de l’élevage intensif, nous avons besoin de votre aide.

S'engager