Project Description

Hanna Herbst
Journalistin & Autorin
Wir stellen uns über Lebewesen, indem wir sie künstlich zwingen, sich fortzupflanzen, wann und wofür wir es wollen, sie künstlich großziehen, ihnen nichts lassen, kein Sonnenlicht, keine Nähe, keine Distanz, kein Leben. All das, um sie irgendwann zu töten und zu essen. Wir ziehen einen tiefen Graben zwischen Mensch und Tier und wir hinterfragen es nicht, weil Wurst doch so gut schmeckt. (Foto: Ingo Pertramer)