Keine Massentierhaltung in der Schweiz

Die Massentierhaltung treibt die Klimaerwärmung voran, verschärft Welthunger und Wasserknappheit, verursacht Antibiotikaresistenzen und verletzt den Verfassungsgrundsatz des Tierschutzes. Die Initiative „Keine Massentierhaltung in der Schweiz (Massentierhaltungsinitiative)“, die am 12. Juni 2018 lanciert wurde, möchte dem ein Ende setzen. Bereits zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen aus den verschiedensten Bereichen haben sich den Forderungen der Initiantinnen und Initianten angeschlossen. Gemeinsam haben wir es geschafft die nötigen 100’000 Unterschriften zu sammeln. Bleib informiert oder unterstütze uns mit einer Spende.

Initiativbogen
Aktiv werden

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden veranstaltungen.

Argumente

Wieso keine Massentierhaltung?

Unterstützung

Folgende Organisationen unterstützen die Initiative

Jetzt mitmachen!

Um mit der Massentierhaltungsinitiative einen Abstimmungserfolg feiern zu können, benötigen wir deine Hilfe!

Aktiv werden